Politische Entscheidungen nehmen maßgeblich Einfluss auf die schulische Entwicklung von Kindern. So bewirken fehlende oder gar restriktive Schulreformen einen Mangel an zukunftsentscheidenden Fähigkeiten. Ein Buchprojekt versucht dem entgegenzuwirken und Schüler zu fördern.

Vorgegebene Lehrpläne, strikte Abläufe und Notendruck nehmen Schülern oftmals die Möglichkeit, kreative Ideen einzubringen und eine stabile Persönlichkeitsentwicklung zu durchlaufen. Ein bayrischer Verlag hat sich daher entschlossen, ein Buchprojekt ins Leben zu rufen, um Schülern abseits der Leistungsorientierung Entfaltungsmöglichkeiten zu geben.

Das Projekt

Die Idee besteht darin, Schulklassen bzw. einer Gruppe von Schülern, die Produktion eines Buches zu übertragen. Von der Ideenfindung der Inhalte, dem schreiben der Texte bis hin zur Illustration liegt alles in den Händen der Schüler.

Soft Skills wie Kreativität, Teamarbeit, reflektiertes und kritisches Denken, konstruktive Diskussionskultur und Meinungsbegründung stehen ebenso im Fokus wie Projekt- und Zeitmanagement.

Zur Abrundung des Projektes bietet der ausführende Verlag auch einen Fachvortrag an, der die am Herstellungsprozess beteiligten Techniken und Berufe vorstellt – Texter, Grafiker, Setzer, Drucker, Buchbinder. Dies wird oft mit einer Besichtigung der jeweiligen Produktionsbetriebe gekoppelt.

Das pädagogische Ziel

Das Begleiten eines ganzen Buch-Entstehungsprozesses soll so die Fähigkeit sich zu artikulieren, Meinungen und Ideen zu finden und auch zu begründen fördern. Kognitive, ästhetische und linguistische Kompetenzen werden fokussiert, das Entwickeln von Empathie, moralischen Werten und eben nicht zuletzt auch der Kreativität begünstigt.

Die Identifikation mit einem Projekt, das letztendlich als gedrucktes Werk in Händen gehalten werden kann, wirkt zumal motivierend. Zusätzlich dazu haben die Schüler die Möglichkeit eine breite Palette an Berufen kennenzulernen und Interessen zu entwickeln. Ein Vorzeigeprojekt für das Übernehmen gesellschaftlicher Aufgaben durch Private.

Autor: Stefanie Posch
Bilder: Pexels

Übersicht der bisher publizierten „Klasse Buch“-Projekte: